033/2018 - F2 Küchenbrand

Feuer in Küche schnell gelöscht – Rauchmelder verhindern Schlimmeres

Elferdingen (tk) Am 07.10.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz zu einem Küchenbrand nach Elferdingen in die Straße „Zum Wiesengrund“ alarmiert.

Dort hatte ein älterer Herr begonnen Essen zu erwärmen und war dann in einen Nebenraum gegangen. Vom Piepen der Rauchmelder wurde eine Nachbarin aufmerksam und entdecke, dass der Inhalt des Topfes mittlerweile lichterloh in Flammen stand. Sie legte einen Deckel auf den Topf und erstickte somit das Feuer und brachte den älteren Herrn, der das Rauchmelderpiepen selber nicht wahrgenommen hatte, ins Freie.

Weiterlesen

032/2018 - FW1 Unterholzbrand

Kleiner Unterholzbrand in der Eibia

Bomlitz (tk) Am 05.10.2018 gegen kurz nach 13Uhr entdecken zwei Jugendliche in der Eibia, fernab befestigter Wege, einen kleinen Brand im Unterholz. Sie handeln schnell und wählen den Notruf. Danach radeln sie zur Waldorfschule um dort die Feuerwehr in Empfang zu nehmen und in den Wald zur Brandstelle zu führen.

Vor Ort angekommen, brennen circa 15 Quadratmeter Unterholz. Schnell werden von der Feuerwehr, vom nächsten befestigten Weg aus, Schlauchleitungen in den Wald verlegt. Mit zwei D-Strahlrohren wird das Feuer bekämpft. Die Nachlöscharbeiten zeigen, dass das Feuer schon länger gebrannt haben muss, da Glutnester schon tief in den Waldboden eingedrungen sind.

Mit einem Spaten graben die ehrenamtlichen Feuerwehrleute den Waldboden um, um alle Glutnester zu erreichen. Dabei kommt auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Die Polizei ist ebenfalls vor Ort und nimmt die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Weiterlesen

Wuselwehr im Landeszeltlager

Wuselwehr nimmt am ersten Landeszeltlager der Kinderfeuerwehren in Niedersachsen teil

Lüneburg (tk) Das Wochenende vom 21. Bis zum 23. September stand bei unserer Kinderfeuerwehr ganz im Zeichen des ersten Landeszeltlagers der Kinderfeuerwehren in Niedersachsen. Passenderweise fand dieses zeitgleich zur 150-Jahr-Feier des Landesfeuerwehrverbandes in Lüneburg statt.

So ging es am Freitagnachmittag für fünf Wuselwehr-Kids mit ihren Betreuern nach Lüneburg, wo in einer Kaserne die Betten aufgeschlagen wurden. Nachdem das Nachtlager aufgebaut war, ging es nach dem Abendessen auch schon in der Sporthalle weiter wo erst ordentlich getobt werden konnte, ehe im Abschluss eine kleine Disco stattfand. Pünktlich zur Nachtruhe waren alle im Bett.

Weiterlesen

031/2018 - FW5 KFB in Meppen

KFB´s aus dem Heidekreis auf dem Weg nach Meppen

„Wir brauchen keine Helden, wir brauchen Einsatzkräfte die heile wieder nach Hause kommen“

Walsrode, Heidekreis (jf) Nach der in der Nacht von Freitag auf Samstag erfolgten Anforderung der Hilfe aus dem Heidekreis sowie diversen Einsatzbesprechungen und Abstimmungen, machten sich die Kreisfeuerwehrbereitschaften Nord und Süd bereit für den Einsatz in Meppen. Die beiden Fachzüge Wassertransport und die beiden Fachzüge Wasserförderung aus den Abschnitten Nord und Süd gehen gemeinsam in den Einsatz im Raum Meppen. Ergänzt werden sie durch die Führungsgruppen, Teile der Logistikzüge der KFB-Süd und KFB-Nord sowie weitere BOS-Einheiten wie das DRK.

Die Führung der Einsatzkräfte wird abwechselnd durch die Bereitschaftsführer Nord, Wilfried Schleifenbaum und Süd, Andreas Bergmann sowie die Abschnittsleiter Matthias Meyer bzw. Richard Meyer erfolgen. Der Abmarsch aller Einheiten fand am Sonntag, den 23.09.2018 kurz nach 08.00 Uhr in geschlossenem Verband ab dem Katastrophenschutz-Zentrum Schneeheide statt. Richard Meyer, der den Kreisbrandmeister Thomas Ruß vertritt - dieser weilt als Hauptorganisator beim 150-jährigen Jubiläum des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Lüneburg - verabschiedete die Ehrenamtlichen und bedankte sich für die Bereitschaft, im Rahmen des Katastrophenfalls Hilfe zu leisten. Er machte in seinen Worten deutlich, dass „keine Helden gebraucht werden, sondern besonnene Einsatzkräfte, die heile und gesund wieder nach Hause kommen“.

Weiterlesen

030/2018 - TH Baum auf Straße

Erster Herbststurm sorgt für Arbeit

Uetzingen (tk) Am Abend des 21.09.2018 zog ein kleiner Herbststurm über das Land. Gegen 21:21 Uhr hielt ein Baum den Böen nicht mehr stand und fiel um. Dabei versperrte er die Straße „Am Böhmeufer“ im Bereich Uetzungen auf voller Breite.

Die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz, waren wenig später nach der Alarmierung vor Ort. Mit Hilfe einer motorkettensäge wurde der Baum zerkleinert und von der Straße geräumt. Nach der Grobreinigung der Fahrbahn war der Einsatz beendet.

Weiterlesen

029/2018 - THW Personenrettung

Feuerwehr und DLRG retten erkrankten Bootfahrer aus der Böhme

Uetzingen (tk) Am 05.09.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz mit dem eher ungewöhnlichen Alarmstichwort „Personenrettung aus Boot“ an die Böhme im Bereich Uetzingen alarmiert. Zwei Kajakfahrer waren vom Bad Fallingbostel aus auf der Böhme in Richtung Walsrode unterwegs, als einer von ihnen plötzlich schwer erkrankte und nur noch bedingt ansprechbar war.

Da die Kajakfahrer ihre genaue Position nur ungefähr eingrenzen konnten, machten sich umgehend mehrere Suchteams auf, die Böhme im Bereich zwischen Elferdingen und Uetzingen abzusuchen. Dafür wurde zusätzlich durch die Leitstelle der Wasserrettungszug der DLRG alarmiert.

Weiterlesen