012/2020 - TH1 Baum auf Radweg

Erneut Unwettereinsätze im Heidekreis

Walsrode, Heidekreis (jf) Nachdem Sabine vor einer Woche für zahlreiche Einsätze gesorgt hatte, wurde für den gestrigen Sonntag erneut ein Sturm angekündigt - der Name Victoria. Bis in den späten Nachmittag hinein war es für die Freiwilligen Feuerwehren im Heidekreis noch recht ruhig, denn es mussten nur in Hademstorf und Munster je einen umgestürzten Baum beseitig werden.

Aber ab 17:30 Uhr liefen dann verstärkt Hilferufe bei der Leitstelle ein. Erst wurde am Borger Steg ein Baum beseitigt, dann rückte gegen 18:30 Uhr die Ortsfeuerwehr Riepe aus. Kurz danach wurde ein Sturmschaden auf der L 211 zwischen Ehrhorn und Niederhaverbeck gemeldet. Um kurz nach 20:00 Uhr wurde im Ahornring von der Feuerwehr Walsrode ein größerer Baum von der Fahrbahn entfernt. Wenige Minuten später rückte die Ortsfeuerwehr Riepe zur K142 in Richtung Woltem aus. In kurzen Abständen dann Alarmierungen in den Stadt- bzw. Gemeindegebieten Soltau, Schneverdingen, Neuenkirchen, Schwarmstedt, Bad Fallingbostel-Dorfmark, wo ein Baum in Höhe Allerhof auf die ERIXX-Strecke gefallen war, der Zug war mit dem Baum kollidiert.

Auch die A7 war betroffen, im Bereich Allertal lagen drei Bäume auf der Beschleunigungsspur. Auch diese Hindernisse wurden durch die Feuerwehr beseitigt. Zum letzten Einsatz des Sonntags wurden die Ehrenamtlichen in Munster um kurz vor Mittenacht gerufen. Bereits knapp fünf Stunden später erneut Alarm für die Ortsfeuerwehr Munster, sie mussten die Humboltstrasse von einem Baum befreien. Teilweise wurden auch PKW’s durch die umgestürzten Bäume beschädigt oder mussten Straßen während der Arbeiten gesperrt werden.

Unterstützung bekamen die Freiwilligen Feuerwehren bei Bedarf auch von den örtlichen Bauhöfen. Die Dunkelheit und der teilweise recht starke Regen behinderte die Arbeiten.

Text: Jens Führer