039/2019 - TH1-Y Person eingeklemmt

Feuerwehren Bommelsen und Bomlitz üben gemeinsam

Bommelsen (tk) Am 12.09.2019 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Bommelsen und Bomlitz gemeinsam zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Eine Person soll von einem Kleintransporter überrollt worden und nun unter dem Fahrzeug eingeklemmt sein.

Als die ersten Einsatzkräfte wenig später Eintreffen, stellen sie fest, dass sich neben der Person unter dem Fahrzeug auch der Fahrer des Kleintransporters sich noch bewusstlos hinter dem Steuer befindet. Bei der weiteren Erkundung wird auch die Ursache dafür klar. Auf der Ladefläche waren mehrere Gebinde mit Chemikalien leck geschlagen.

Unter Atemschutz wird der Fahrer von den Einsatzkräften aus Bommelsen gerettet. Ein Trupp aus Bomlitz bereitet parallel dazu die Rettung des Eingeklemmten vor. Dafür wird der Kleintransporter mit dem Einsatz von Hebekissen angehoben.

Im Anschluss geht ein Trupp, ausgerüstet mit Chemikalienschutzanzügen, vor und sichert die Chemikaliengebinde und streut die ausgelaufenen Flüssigkeiten mit Chemikalienbinder ab.

Bei diesem Szenario handelte es sich glücklicherweise nur um eine Übung. Bei einer anschließenden Nachbesprechung wurde das Szenario noch einmal erläutert und Verbesserungspotentiale diskutiert.