Einsätze

012/2018 - F3 Alarmübung

Feuerwehr übt interkommunale Zusammenarbeit

Tietlingen (tk) Diverse Fahrzeuge mit Blaulicht rollen durch den sonst eher beschaulichen Ort Tietlingen, mehrere Schlauchleitungen laufen die Straße entlang, ein Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Betriebes qualmt stark. Was sich etwas nach einem Drehbuch für einen Actionfilm anhört, ist in Wahrheit eine groß angelegte Übung der Feuerwehr.

Am 24.04.2018 alarmierte die Rettungsleitstelle in Soltau die Freiwilligen Feuerwehren Honerdingen und Walsrode, da in Tietlingen ein Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Komplexes brennen soll. Zu diesem Zeitpunkt werden auch noch drei Bewohner vermisst. Als die ersten Kräfte eintreffen, wird schnell klar, dass die Wasserversorgung nicht ausreicht. Daher wird neben der Freiwilligen Feuerwehr Bad Fallingbostel auch der Wasserförderzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd alarmiert.

Weiterlesen

011/2018 - THS Ölspur

LKW verliert Hydrauliköl

Bomlitz (tk) Am 21.04.2018 erhielt der Bomlitzer Ortsbrandmeister vom Wachabteilungsleiter der Werkfeuerwehr die Information, dass eine Ölspur aus dem Industriepark, sich auch im öffentlichen Straßenraum fortsetzte. Nach einer kurzen Begutachtung, ließ er Alarm für die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr auslösen.

Eine defekte Zugmaschine hatte ein wenig Hydrauliköl zwischen dem Gewerbegebiet Bayershofer Weg und Tor 9 verloren. Dieses wurde mit Bindemittel aufgenommen und die Einsatzstelle durch den Bauhof der Gemeinde Bomlitz entsprechend beschildert.

Weiterlesen

010/2018 - F1 Brennt Abfall

Brennender Bauabfall durch Feuerwehr gelöscht

Benefeld (tk) Am 17.04.2018 gegen 13:00Uhr ertönten die Funkmeldeempfänger der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz. Laut dem Notruf sollte in der Straße „Schafsweide“ in Benefeld Unrat brennen.

Als die Ehrenamtlich wenig später vor Ort waren, endeckten sie, dass an einem im Bau befindlichen Gebäude Abfälle verbrannt wurden. Mit Hilfe des Schnellangriffs wurde das Feuer gelöscht. Durch die Polizei wurde die weitere Verbrennung untersagt. Nach circa 30 Minuten war der Einsatz beendet.

Weiterlesen

009/2018 - TH Wasser im Keller

Wasser im Keller schnell beseitigt

Bomlitz (jr) Am 14.04.2018 gegen 10:00 Uhr wurde der Ortsbrandmeister Martin Sommer telefonisch über einen unter Wasser stehenden Keller in der Straße "An der Wisselshorst" in Bomlitz informiert. Eine erste Erkundung ergab, dass hier lediglich der Einsatz des Wassersaugers von Nöten war und so wurden telefonisch zwei weitere Kameraden verständigt, um das Wasser aus dem Keller der älteren, alleinlebenden Bewohnerin zu entfernen.

Mit Hilfe des Wassersaugers konnte das Wasser Raum für Raum aus dem Keller entfernt werden, sodass der herbeigerufene Sohn sich anschließend um die endgültige Trocknung des Kellers kümmern konnte. Zur Klärung der Ursache für den Wassereinbruch wurde ebenfalls der Bauhof der Gemeinde Bomlitz verständigt, um den korrekten Ablauf der Kanalisation zu prüfen.

Nach ca. einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Bewohnerin übergeben werden und nach einer Reinigung der Gerätschaften war der Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr Bomlitz beendet.

008/2018 - THS Ölspur

Einsatz auf dem Weg zur Brandsicherheitswache

Benefeld (tk) Die Besatzung unseres Hilfeleistungslöschfahrzeuges (HLF) war am 31.03.2018 gegen 19:00 Uhr auf dem Weg zur Brandsicherheitswache beim Osterfeuer in Cordingen, als sie auf der Cordinger Straße eine nicht zu übersehende Ölspur wahrnehmen.

Kurz entschlossen, streuen sie die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemittel und beseitigten somit die Unfallgefahr. Der Bauhof der Gemeinde Bomlitz beschilderte die Einsatzstelle entsprechend.

Weiterlesen

007/2018 - TH Tragehilfe

Feuerwehr unterstützt den Rettungsdienst

Borg (tk) Die Besatzung eines Krankentransportwagens (KTW) soll am 12.03.2018 in der Borger Straße in Borg eine ältere Mitbewohnerin abholen und ins Krankenhaus bringen. Vor Ort stellt sich heraus, dass die Dame auf Grund ihrer Erkrankung zurzeit nicht selbstständig laufen kann.

Da die Treppe ins erste Obergeschoss sehr steil ist, entscheidet die KTW-Besatzung, dass sie zum schonenden Transport der Patientin Hilfe benötigen. Da zu dieser Zeit kein Rettungsmittel frei ist, wird um 13:32Uhr die Freiwillige Feuerwehr alarmiert.

Wenig später wird die ältere Dame mit vereinten Kräften durch das Treppenhaus getragen und zum KTW gebracht.

Weiterlesen