023/2018 - FK2 Brennt Ballenpresse

Strohballenpresse gerät in Bommelsen in Brand

Bommelsen (tk) Am 13.07.2018 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Bommelsen und Bomlitz in die Bommelsener Straße in Bommelsen alarmiert. Aus ungeklärter Ursache, war es in einer Strohballenpresse, welche zum Brandausbruch in einer Werkhalle stand, zu einem Feuer gekommen.

Unter Atemschutz gingen die Ehrenamtlichen in die verrauchte Halle vor und löschten das Feuer mit wenig Wasser ab. Im Anschluss wurde die Presse ins Freie gezogen und entleert. Nachdem mit der Wärmebildkamera keine Glutnester mehr festgestellt werden konnten, konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

 

Weiterlesen

022/2018 - FW1 Unklare Rauchentwicklung

Sommer, Sonne, Baustaub

Uetzingen (tk) Die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz wurde am 07.07.2018 gegen 15:15 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich des Lönsgrabes alarmiert. Nach Angaben der Anruferin, sollte die Rauchentwicklung bereits von der Straße aus zu sehen sein.

Als die Ehrenamtlichen wenig später vor Ort sind, können diese weder Brandgeruch noch eine sichtbare Rauchentwicklung wahrnehmen. Umgehend machen sie sich daran, die weitere Umgebung abzusuchen. Ein Feuer konnten sie nicht Gestellen, dafür allerdings eine Terrasse, welche grade neu gepflastert wurde. Das Schneiden der Steine hatte dabei eine Staubentwicklung verursacht, welche wohl fälschlicherweise als Brandrauch gedeutet wurde.

Nachdem feststand, dass keine Schadenfeuer vorlag konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Weiterlesen

021/2018 - F3 Brennt Strohlager

Strohlager in Hollige brennt ab

Hollige (tk) In den frühen Morgenstunden des 19.06.2018, gegen 04:10Uhr, ist ein Zeitungausträger in Hollige unterwegs. Dabei entdeckt er neben stechendem Brandgeruch auch eine starke Rauchentwicklung auf einem landwirtschaftlichen Anwesen und wählt unverzüglich den Notruf.

Wenig später sind mit dem Alarmstichwort „Brennt Scheune“ die Freiwilligen Feuerwehren aus Hollige, Altenboitzen, Benzen, Düshorn und Walsrode auf dem Weg zur Einsatzstelle. Bei genauerer Erkundung der Einsatzstelle stellt sich heraus, dass circa 120 im Freien gelagerte Rundballen Feuer gefangen haben. Mit bis zu vier Strahlrohren gleichzeitig bekämpfen die Ehrenamtlichen die Flammen.

Weil absehbar war, dass sich die Löscharbeiten noch weiter hinziehen, wurde entschlossen zur Entlastung des Trinkwassernetzes, eine Wasserversorgung aus der Böhme aufzubauen.  Zu diesem Zweck wurde der Fachzug Wasserförderung der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd alarmiert. Diese stellten die Wasserentnahme an der Böhme her und verlegten mit dem Schlauchwagen circa 1100 Meter Schlauch bis zur Einsatzstelle.

Weiterlesen

020/2018 - F2 Feuer in Scheune

Feuer in Scheune geht glimpflich aus

Ahrsen (tk) Als um 13:03Uhr am 11.06.2018 Alarm für alle Feuerwehren der Gemeinde Bomlitz ausgelöst wird, lässt die erste Meldung Schlimmeres vermuten. Demnach soll eine Scheune in der Ahrsener Dorfstraße brennen.

Als wenig später die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintreffen, wird schnell klar, dass das eigentliche Ausmaß etwas kleiner ist. Ein PKW hatte in einer als Werkstatt genutzten Scheune Feuer gefangen. Glücklicherweise griff das Feuer nicht auf das Gebäude über, sodass von der Feuerwehr nur Nachlöscharbeiten geleistet werden mussten. Weitere noch auf der Anfahrt befindliche Kräfte, darunter auch der Teleskopmast der Frewilligen Feuerwehr Bad Fallingbostel, konnten die Anfahrt abbrechen.

Die Werkstatt und angrenzende Bereiche wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert, es konnte aber keine Brandausbreitung festgestellt werden.

Weiterlesen

019/2018 - THY Person eingeklemmt

Person unter Fahrzeug eingeklemmt

Kroge (tk) Am 1.Juni wurden die Freiwilligen Feuerwehren Kroge und Bomlitz nach Kroge auf die Kreisstraße 141 alarmiert. Ein Autofahrer hatte vermutlich nach einer Panne versucht, sein Fahrzeug von der Straße auf eine asphaltierte Nebenfläche zu schieben und ist dabei aus ungeklärter Ursache unter seinem Fahrzeug eingeklemmt worden. Wie durch ein Glück, wurde er hierbei nur leicht verletzt.

Ein vorbeikommender Autofahrer reagierte absolut vorbildlich, zog die Bremse des Unfallfahrzeuges an und sicherte das Fahrzeug mit einem Spanngurt gegen Wegrollen. Nach der Ankunft der Feuerwehr, betreute diese den älteren Mann bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Er wurde durch den Einsatz eines pneumatischen Hebekissens, aus seiner Zwangslage befreit.

Für die Rettungsmaßnahme war der betroffene Abschnitt der K141 vollgesperrt. Nach knapp einer Stunde waren alle Arbeiten beendet.

Weiterlesen

018/2018 - FW1 Unklare Rauchentwicklung

Unklare Rauchentwicklung zwischen Benefeld und Ebbingen

(tk) Unklare Rauchentwicklung zwischen Benefeld und Ebbingen, dass war die Alarmmeldung mit der die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz am 29.05.2018 um 18:23Uhr alarmiert wurde. Entdeckte wurde die Rauchentwicklung, wieder von den Waldbrandüberwachungskameras der Landesforsten.

Nach einiger Erkundung am Boden, wie auch durch den Flugdienst aus der Luft, konnte schlussendlich durch den Flugdienst Entwarnung gegeben werden. Die Rauchschwaden stammten von einem großen Flächenbrand auf dem Truppenübungsplatz, der zum Alarmzeitpunkt bereits durch die Feuerwehr der Bundeswehr und die Freiwillige Feuerwehr Dorfmark bekämpft wurde. Der Wind hatte den Rauch weitergetrieben, sodass er von den Kameras als neues Feuer detektiert wurde.

Weiterlesen

017/2018 - F2 Unklare Rauchentwicklung

Schmorende Elektroteile lösen Feuerwehreinsatz aus

Borg (tk) Zu einer unklaren Rauchentwicklung im Gebäude wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz am 28.05.2018 gegen 10:15 Uhr alarmiert. In der Borger Straße hatte eine Bewohnerin festgestellt, dass ein Raum des Hauses stark verqualmt war und den Notruf gewählt.

Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte der Angriffstrupp schnell die Ursache ausfindig machen. Ein Elektroteil war verschmort und hatte einige umgebende Gegenstände thermisch aufbereitet, so das viel Rauch entstand. Zu größeren Brandschäden kam es glücklicherweise nicht, da die Energie scheinbar nicht ausreichte.

Weiterlesen

016/2018 - FW2 Waldbrand

Feuerwehr löscht Waldbrand in der Wisselshorst

Bomlitz (tk) Die anhaltende Trockenheit sorgt auch im Heidekreis für diverse Feuerwehreinsätze. Am 26.05.2018 gegen 18:44 Uhr ertönten die Funkmeldeempfänger der Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz. Die Waldbrandüberwachungskameras konnten eine Rauchsäule erkennen und diese auf das Waldstück zwischen dem Bomlitzer Stadion und Westerharl verorten.

Wenig später rückten die Ehrenamtlichen mit ihren Fahrzeugen in den Wald vor, um die genaue Einsatzstelle zu erkunden. Durch die Hilfe des Flugdienstes des Landesfeuerwehrverbandes konnten die Fahrzeuge genau zur Brandstelle navigiert werden.

Vor Ort brannten circa 200 Quadratmeter Unterholz. Mit mehreren C- und D-Strahlrohren rückten die Einsatzkräfte dem Feuer zu Leibe. Da die Einsatzstelle mitten im Wald lag und anfangs nicht klar war, wie tief sich die Flammen in den Boden gefressen hatten, wurde das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Dorfmark dazu alarmiert. Parallel dazu wurde eine Wasserentnahmestelle im Bereich der Alten Verwaltung errichtet, um die Tanklöschfahrzeuge wieder neu befüllen zu können.

Weiterlesen

015/2018 - WBK Wärmebildkamera

Wärmebildkamera in Fulde benötigt

Fulde (tk) Am 05.05.2018 kam es in Fulde zu einem Feuer in einem Wohngebäude, zu dessen Nachkontrolle die Feuerwehr alarmiert wurde. Das Feuer wurde vom Bewohner gelöscht.

Da die Wärmebildkamera der Walsroder Feuerwehr zurzeit in Reparatur ist, wurde ein entsprechendes Gerät von der Feuerwehr Bomlitz angefordert. Ein Trupp suchte mit der Kamera nach Glutnestern konnte aber keine finden.

Weiterlesen

014/2018 - GEF1 Alarmübung

Feuerwehren der Gemeinde Bomlitz trainieren die Zusammenarbeit

Bomlitz (tk) Am 03.05.2018 fand die diesjährige Gemeindeübung der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Bomlitz statt. Als Szenario wurde ein Gefahrstoffaustritt im Industriepark angenommen.

In Zusammenarbeit mit der Werkfeuerwehr wurde das Gefahrstoffleck beseitigt. Die entstandenen Dämpfe wurden niedergeschlagen. Dazu war der Aufbau einer längeren Wasserförderstrecke notwendig.

Weiterlesen