Gemeinsame TH-Ausbildung

Feuerwehren üben Zusammenarbeit bei technischer Hilfeleistung

Bomlitz (tk) Den Übungsdienst am vergangenen Donnerstag nutzen die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehren Bommelsen und Bomlitz um die Zusammenarbeit zu trainieren und das gemeinsame Verständnis zu stärken.

Ausgangslage dafür war ein simulierter Verkehrsunfall auf dem Gelände des Bomlitzer Bauhofes, bei dem zwei Personen im Unfallwrack eingeklemmt waren. In der Übungslage wurde angenommen, dass die Freiwillige Feuerwehr Bommelsen zuerst am Unfallort eintrifft und somit für die Erstmaßnahmen zuständig war. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und betreuten nach der Schaffung einer Erstzugangsöffnung die eingeklemmten Personen. Die technische Rettung mit hydraulischem Rettungsgerät wurde im Anschluss von den Einsatzkräften aus Bomlitz vorgenommen.

Weiterlesen

002/2021 - F1 Brennt Gasflasche

Propangasflasche brennt an einem Borger Angelsee

Borg (tk) Am 15.01.2021 erreichte die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz um 18:28 Uhr eine Alarmierung mit der Meldung „Brennt Gasflasche“ an einem Angelsee in Borg. Aus bisher ungeklärter Ursache war dort eine 5kg Propangasflasche in Brand geraten. Der Besitzer hat den näheren Umkreis geräumt und die Feuerwehr verständigt.

Als die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wenig später eintrafen, bestätigte sich die angegebene Meldung. Mit Hilfe eines Pulverlöschers wurde die Gasflamme ausgeschlagen und da sich das Flaschenventil nicht mehr schließen ließ, die Flasche zum Abkühlen in den Angelsee befördert.

So war wenig später der Einsatz bereits beendet. Um die Entsorgung der Gasflasche kümmert sich der Besitzer.

Weiterlesen

001/2021 - FK1 Brennt PKW

VW Polo in der Kirchstraße in Benefeld in Brand geraten

Benefeld (tk) Das Einsatzjahr für die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz begann im Jahr 2021 bereits am 01. Januar. Um 20:02 Uhr wurden sie zu einem brennenden PKW in die Kirchstraße in Benefeld alarmiert. Dort war auf dem Parkplatz vor der katholischen Kirche, aus noch nicht bekannter Ursache, ein VW Polo in Brand geraten.

Als die ehrenamtlichen Einsatzkräfte eintrafen, brannte der PKW im Bereich der Hinterachse sowie im Unterboden. Unter Atemschutz wurde das Feuer zügig mit Wasser abgelöscht. Nach der Kontrolle mit der Wärmebildkamera und dem Entfernen einiger Verkleidungsteile konnten alle Glutnester beseitigt werden.

Weiterlesen

054/2020 - F2 Unklare Rauchentwicklung

Feuertonne führt zur Alarmierung der Feuerwehr

Bomlitz (tk) Gegen 11:20 Uhr am 22.12.2020 sieht ein vorbeifahrender Autofahrer Rauch in der Nähe einer Tischlerei in der Straße "Am Gutshof" aufsteigen und wählt den Notruf.

Als die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wenig später eintreffen, können sie schnell Entwarnung geben. Die Rauchentwicklung kam nicht aus dem Gebäude der Tischlerei sondern von einer freistehenden Feuertonne auf dem Gelände. So ist der Einsatz bereits nach wenigen Minuten wieder beendet. Der ebenfalls mitalarmierte Teleskopmast der Freiwilligen Feuerwehr Bad Fallingbostel und weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz können die Anfahrt abbrechen.

Weiterlesen

053/2020 - THS Ölspur

Uetzinger Ortsdurchfahrt nach Ölspur mehrere Stunden gesperrt

Uetzingen (tk) Am 18.12.2020 kommt es gegen kurz nach 13 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Walsroder Straße in Uetzingen. Dabei stößt der Fahrer eines VW T5 Transportes mit einem vor ihm fahrenden Reisebus zusammen. Verletzt wird niemand, aber größere Mengen Motoröl und weitere Betriebsflüssigkeiten laufen auf die Straße.

Neben der Polizei zur Unfallaufnahme ist auch die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz wenig später vor Ort. Damit weitere Fahrzeuge die Straßenverschmutzungen nicht weitertragen, muss die Ortsdurchfahrt durch Uetzingen komplett gesperrt werden.

Die Unfallstelle wird von einem Mitarbeiter des Kommunalservice Böhmetal entsprechend beschildert. Eine Fachfirma aus Scheeßel übernimmt die Reinigung der Straße. Nach gut dreieinhalb Stunden kann die Straße wieder freigegeben werden.

Weiterlesen

052/2020 - F2Y Brennt Lager

Feuer in Walsroder Bergstrasse

Walsrode, Heidekreis (jf) Die Ortsfeuerwehren Walsrode und Honerdingen wurden in der Nacht zu Dienstag gegen 02:16 Uhr mit dem Alarmstichwort „F2Y- Mittelbrand mit Menschenleben in Gefahr - brennt Wohnung“ alarmiert. Bereits auf dem Weg zum Feuerwehrhaus Walsrode konnte starker Brandgeruch wahrgenommen werden. Auf der Anfahrt zum Einsatzort kam über Funk die Rückmeldung von der Leitstelle, dass die Polizei vor Ort ist und der Lagerraum eines Einzelhandelsgeschäftes brennen würde. Dies bestätigte sich bei Ankunft der Ehrenamtlichen am Einsatzort, das Lager stand in Vollbrand, es kam zu einer starken Rauchentwicklung.

Alle sechs Bewohner hatten bereits die Wohnungen im selben Gebäude verlassen, sie waren durch Rauchmelder gewarnt worden. Der Einsatzleiter Alfred Suhr bildete insgesamt drei Abschnitte und ließ von Vorder- und Rückseite unter Atemschutz die Brandbekämpfung einleiten. So konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden, die Nachlöscharbeiten zogen sich aber noch bis in 06:30 Uhr hin. Das gesamte Haus inklusive der Verkaufsräume wurden stark verqualmt, der Rauch musste mittels Überdrucklüfter aus dem Gebäude gedrückt werden. Da zahlreiche Atemschutzgeräteträger sowie eine zweite Wärmebildkamera benötigt wurden, alarmierte die Leitstelle die Ortsfeuerwehren Fulde, Hünzingen und Bomlitz nach. So waren insgesamt 65 Feuerwehrleute mit 10 Fahrzeugen eingesetzt.

Weiterlesen

051/2020 - THV Notfallüröffnung

Alarmierung zur Notfalltüröffnung

Kroge (tk) Am 03.12.2020 kam es kurz vor 18:00 Uhr in der Straße "Am Riesbach" in Kroge zu einem medizinischen Notfall in einem Wohnhaus. Als der hinzugezogenene Rettungsdienst wenig später eintrifft, stellt dieser fest, dass der Betroffene nicht in der Lage ist, die Wohnungstür selbsttätig zu Öffnen. So werden die zuständige Feuerwehr Kroge und die Feuerwehr Bomlitz mit dem Türöffnungssatz alarmiert.

Die Feuerwehren brauchen aber nicht mehr tätig werden, nachdem ein Verwandter mit einem Schlüssel aufgetrieben werden kann. Der betroffene Bewohner kann anschließend vom Rettungsdienst versorgt werden und kommt in ein Krankenhaus.

Weiterlesen

050/2020 - FW2 Brennt Strohmiete

Feuer zerstört Strohmiete in Cordingen 

 

Cordingen (tk) Gegen 02:45 Uhr am 30.11.2020 ist eine Streifenwagenbesatzung der Polizei unterwegs auf der Kreisstraße 129 im Bereich Cordingen, als sie auf ein Feuer zukommen. Gegenüber dem Abzweig in die Straße „Am Breekamp“ brennt eine Strohmiete.  

 

Als die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz wenig später eintrifft, brennt die Strohmiete bereits in voller Ausdehnung. Das Feuer droht dabei auf umstehende Bäume und eine weitere benachbarte Strohmiete überzugreifen. Umgehend wird eine Riegelstellung aufgebaut, um ein Übergreifen zu vermeiden. Parallel dazu wird eine Wasserversorgung von einem Hydranten in der Nähe aufgebaut. 

Weiterlesen

049/2020 - THV Notfalltüröffnung

Person aus Bett gestürzt - Feuerwehr zur Türöffnung alarmiert

Cordingen (tk) Am 09.11.2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz um 22:14 Uhr mit dem Alarmstichwort "Notfall - Person hinter verschlossener Tür" nach Cordingen in die Straße "An der Warnau" alarmiert. Eine ältere Dame war aus ihrem Bett gestürzt und sich dabei leicht verletzt. Darum war sie nicht in der Lage dem ebenfalls alarmierten Rettungsdienst eigenständig die Tür zu Öfnnen.

Als die Einsatzkräfte wenig später vor Ort waren und grade erkundeten, wie sie gewaltsam in das Gebäude eindringen können, traf glücklicherweise eines der Enkelkinder der älteren Dame ein und konnte mit einem Schlüssel aushelfen. So wurde schadfrei Zugang zur Wohnung geschafft und die ältere Dame konnte vom Rettungsdienst versorgt werden.

Weiterlesen

047 & 048/2020 - TH2 Personensuche

Personensuche nach vermisstem 77jährigem in der Eibia – Am frühen Morgen aufgefunden

Benefeld(tk) Gegen 18.30 Uhr am 21.10.2020 fällt in einer Alten- und Pflegeeinrichtung in Benefeld, die Abwesenheit eines demenzkranken Bewohners auf. Umgehend beginnen Angehörige und Mitarbeiter mit der Suche, ehe gegen 20.30 Uhr die Polizei hinzugezogen wird und beginnt mit einem Großaufgebot, unter anderem mit einem Hubschrauber und einem Spürhund, nach dem Senior zu fahnden.

Gegen 01.00 Uhr nachts entscheidet sich der Einsatzleiter der Polizei, dazu auch Kräfte der Feuerwehr hinzuzuziehen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich der vermisste Mann im Bereich des Naherholungsgebietes Eibia aufhält. Weil das Gelände der früheren Munitionsfabrik sehr groß und unübersichtlich ist, werden neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Bomlitz auch die Freiwilligen Feuerwehren Bommelsen, Kroge, Jarlingen-Ahrsen, Honerdingen und Walsrode alarmiert. Um auch etwas abseits der Wege mobil zu sein, kommt auch das All-Terrain-Vehicle des Deutschen Roten Kreuzes sowie deren Kameradrohne zum Einsatz.

Weiterlesen