JHV JF Bomlitz 2016

Eine ganz besondere Jahreshauptversammlung

Für den Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Bomlitz, Marcel Gehrke, war die diesjährige Jahreshauptversammlung eine ganz besondere. Denn nach 9 Jahren in der Funktion des Jugendfeuerwehrwartes musste er sein Amt aufgrund eines Wohnortwechsels aufgeben.

Doch bevor die Wahlen anstanden, konnte Marcel Gehrke auf ein aktives Jahr der Jugendfeuerwehr zurückblicken. Im Jahr 2015 fanden insgesamt 44 reguläre Übungsdienste auf dem Programm. Dabei wurden neben Feuerwehrtechnik noch einige Aspekte der allgemeinen Jugendarbeit geboten. So wurden gemeinsame Spieleabende oder auch Ausflüge durchgeführt.

Highlight war wie in den letzten Jahren auch, dass gemeinsame Sommerzeltlager mit der polnischen Partnerjugendfeuerwehr aus Kepice. Hier wurden in 2 Wochen der Sommerferien einige Freizeitparks besucht, aber auch zeltlaggertypische Aktivitäten wie ein Orientierungsmarsch oder gemeinsames Stockbrot backen am Lagerfeuer durften nicht fehlen.

Die Jugendfeuerwehr Bomlitz nahm an 3 Wettbewerben auf Gemeinde- und Kreisebene teil oder richteten sie wie die Kreiswettbewerbe selbst aus, und konnte sich zumeist im oberen Mittelfeld platzieren.

Auch an den Abnahmeprüfungen für Jugendflamme und Leistungsspange nahmen diverse Mitglieder der 40-köpfigen Jugendfeuerwehr teil. So konnten 5 Jugendliche die Jugendflamme Stufe 1und 3 Jugendliche die Jugendflamme Stufe 2 erreichen. Alexander Mletzko, Julian Platkowski, Thomas Percenko, Marvin Feike, Julian Breitenstein und Jan Michael Homann absolvierten erfolgreich die Prüfungen zur höchsten Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr, der Leistungsspange.

Abschließend summierte Marcel Gehrke die von den Betreuern geleistete Stundenzahl auf 4766 Stunden. Umgerechnet hat somit jeder in der Jugendarbeit tätige knapp 33 volle 24-Stundentage zusätzlich zum normalen Feuerwehrdienst geleistet. Für die dabei geleistete Unterstützung im vergangen Jahr, bedankte sich die Jugendfeuerwehr mit einem Blumenstraß bei Andrea Gehrke, Sabrina Fritsche und Heike Bergamann.

Die geladenen Gäste zeigten sich in ihren Grußworten von dieser Summe beeindruckt. Die Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke sprach wörtlich von einer „wahnsinnigen Leistung“. Der Bomlitzer Bürgermeister Michael Lebid dankte dafür allen Jugendlichen, wie auch dem Betreuerteam für die aktive Teilnahme. Insbesondere freute er sich darüber, dass die Jugendarbeit Früchte getragen hat und auch in diesem Jahr wieder Mitglieder der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung wechseln können.

Bei den anschließenden Wahlen wurde die bisherige stellvertretende Jugendwartin Michelle Gehrke von den Jugendlichen an die Spitze gewählt. Vertreten wird sie von ihrem Bruder Yannik Gehrke. Das neue Jugendsprecherduo bilden nun Rico Artschwager und Adrian Jaksch. Ebenso wurden Dominik Schmidt als Schriftführer, Luca Feike als Wimpelträger und Paul Zech als Spielewart neugewählt.

Auch in diesem Jahr können mit Thomas Percenko, Julian Breitenstein, Marc Gemmel und Jan Michael Homann wieder 4 Jugendliche in die Einsatzabteilung übernommen werden. Marvin Feike wird aufgrund eines Umzuges der Freiwilligen Feuerwehr Bommelsen beitreten. Alle 5 erhielten ein kleines Präsent für die anstehende Grundausbildung. Auf Grund der besten Dienstbeteiligung konnte Mika Bergmann als Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres ausgezeichnet werden.

Zum Abschluss der Veranstaltung resümierte der kommissarisch eingesetzte Ortsbrandmeister Norbert Gehrke den Werdegang von Marcel Gehrke in der Bomlitzer Feuerwehr. Er dankte im Namen aller, für die geleistete Arbeit und wünschte ihm für die weitere Zukunft in seinem neuen Wohnort alles Gute. Zusätzliche überreichte das Betreuerteam ihm ein Fotoalbum mit Erinnerungsfotos aus der gemeinsamen Zeit sowie ein Präsent. Auch die Jugendlichen hatten etwas vorbereitet, von ihnen bekam Marcel Gehrke ein Banner mit der Unterschrift aller Mitglieder geschenkt.